Slider

Zahlen des VAE: Deutliche regionale Unterschiede bei Gas-Netzentgelten

Die Netzentgelte für Gas haben sich in den vergangenen 12 Monaten kaum verändert. Das geht aus einem aktuellen Vergleich des VEA (Bundesverband der Energieabnehmer) hervor. Demnach steigt das durchschnittliche Entgelt um 0,009 Cent pro Kilowattstunde auf 0,60 Cent pro Kilowattstunde an. Gleichzeitig seien, so der VEA, große Preisdifferenzen zwischen den verschiedenen regionalen Netzbetreibern zu verzeichnen. So liegt die größte relative Preissteigerung bei 49 Prozent, die größte relative Preissenkung bei 40 Prozent.

Bei den zehn teuersten Gas-Netzbetreibern zahlen mittelständische Sondervertragskunden nach VAE-Angaben durchschnittlich 1,16 Cent pro Kilowattstunde für die Netznutzung. Die gleiche Leistung kostet bei den zehn günstigsten Anbietern im Schnitt lediglich 0,26 Cent. (jr)

www.vea.de