Slider

Optisches Auslesegerät KLAX erfasst Messwerte für Strom und Gas

28.01.2020 – Der Bedarf an Auslesegeräten für optische Schnittstellen von intelligenten Messsystemen auf Basis eines LoRaWAN steigt weiter. Grund dafür ist die steigende Zahl von intelligenten Messeinrichtungen in der Strom-, Gas- und Wasserversorgung im deutschsprachigen Raum bei gleichzeitiger Durchdringung mit LoRaWAN-Technologie. Das optische Auslesegerät KLAX der Alpha-Omega Technolgy GmbH – ein Aufsatz für die integrierte optische Schnittstelle, der per Magnet angeheftet wird – erfasst daher automatisiert Daten an Verbrauchszählern. Darüber hinaus ermöglicht das Gerät, diese Daten kontinuierlich zu übertragen. Die Signale der Schnittstelle werden über den Optokopf aufgenommen und über das LoRaWAN gesendet. Damit stehen die ermittelten Messwerte bereits wenige Sekunden nach der Messung im Backend zur Verfügung. Hierdurch kann der Nutzer beispielsweise seinen Stromverbrauch in den branchenüblichen Intervallen von 15 beziehungsweise 60 Minuten erfassen und gebündelt übertragen.

Die Weiterentwicklung der LoRaWAN-Produktinnovation KLAX kann jetzt Stromzähler weiterer Hersteller sowie Werte von Gas-Messgeräten erfassen. Foto: Alpha-Omega Technology GmbH & Co. KG

Die Weiterentwicklung der LoRaWAN-Produktinnovation KLAX kann jetzt Stromzähler weiterer Hersteller sowie Werte von Gas-Messgeräten erfassen. Foto: Alpha-Omega Technology GmbH & Co. KG

Ursprünglich war das Alpha-Omega-Produkt, das im Januar 2019 vorgestellt wurde, ausschließlich auf das Erfassen von Messwerten von Stromzählern ausgelegt und konnte sich hier bereits in der Praxis bewähren: Die Hamburg Port Authority (HPA) beispielsweise optimiert derzeit gemeinsam mit Stromnetz Hamburg (SNH) ihr Energiemanagement. Mithilfe des LoRaWAN der Stadt sowie des KLAX werden über 300 fernauslesbare und digitale Messplätze für Strom vollautomatisch alle 15 Minuten erfasst.

Der hier zum Einsatz kommende, ursprüngliche KLAX, basiert dafür auf Smart Message Language, kurz SML. Das Gerät eignet sich lauf Alpha-Omega besonders, um Daten von Stromzählern, die ebenfalls SML verwenden, zu erfassen und zu übermitteln. Einsatzgebiete sind hierbei in vielen Fällen Mietshäuser und Bürogebäude.

Um auch Gaswerte auslesen zu können, hat Alpha-Omega nun eine weitere Ausführung des KLAX entwickelt: Durch das Modbus-Protokoll spricht der neue KLAX jetzt insbesondere Messgeräte der Sparte Gas an. Dazu gehören zum Beispiel die Modelle Primus 400, Prilog 400 und TME der RMG Messtechnik GmbH. Mithilfe einer LoRaWAN-basierten Erfassung stehen den Netzbetreibern zusätzliche Messwerte und Daten für Analysen zur Verfügung. So lassen sich beispielsweise Gastemperatur und Gasdruck überwachen und Netze optimieren.

Eine aktuelle Liste der durch KLAX ansprechbaren Geräte ist in der KLAX-Whitelist zu finden. (jr)

www.alpha-omega-technology.de